Image for Arbeitsspektrum

Mein Arbeitsspektrum umfasst eine Reihe an verschiedenen Beschwerdebildern.

Das bedeutet mein Arbeitsspektrum bezieht sich nicht nur darauf, dass ich Psychotherapie, Beratung und Coaching anbiete, sondern innerhalb dieser Bereiche verschiedene Themen behandele.

Im Arbeitsspektrum Beratung und  Coaching geht es meistens um folgende Themenschwerpunkte:

  • Einzelberatung / Einzelcoaching

Du weißt nicht, wie Du eine für Dich stimmige Entscheidung treffen kannst? Du fühlst Dich überfordert und siehst überall in Deinem Leben nur noch Baustellen? Du hast den Wunsch, Dich persönlich zu entfalten und weiterzuentwickeln und weißt noch nicht wie? Du brauchst eine Begleitung, um einen Trauerprozess zu durchleben?

  • Paarberatung / Paarcoaching

Ihr habt wiederkehrende Partnerschaftsprobleme, die Ihr nicht alleine lösen könnt? Ihr habt den Wunsch, wirksamer und verständnisvoller miteinander zu kommunizieren, statt in endlosen Diskussionen immer frustrierter zu werden? Es steht im Raum, ob Trennung die einzige Möglichkeit sei, Ihr seid Euch aber nicht sicher? Ihr wollt eine Trennung und die ohne Rosenkrieg?

  • Kinder / Erziehung / Familie

Es fällt Dir/Euch schwer, in die neue Rolle als Eltern hineinzuwachsen? Du hattest es Dir mit Baby/Kind einfacher vorgestellt und brauchst Unterstützung und Rat? Du hast den Eindruck, dass Ihr nur noch als Eltern funktioniert und von Eurer Paarbeziehung nicht mehr viel übrig ist?

Du willst Dein Kind nicht erziehen wie Du erzogen worden bist? Es ist Dir wichtiger mit Deinem Kind in Beziehung zu kommen, als es in eine bestimmte Richtung zu erziehen und gleichzeitig rutschst Du immer wieder in alte Muster und Dir fehlen Ideen und Inputs, wie Du es besser machen kannst?

 

Mein Arbeitsspektrum im Bereich der Psychotherapie umfasst folgende Reihe an Beschwerdebildern / Störungsbilden:

Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz

  • Depressionen

    • Du magst morgens nicht aufstehen, fühlst Dich leer und freudlos? Es fällt Dir schwer, Dich zu konzentrieren und Deine alltäglichen Tätigkeiten zu erledigen? Deine Stimmung ist bedrückt und Du interessiert Dich für nichst? Du bist nah am Wasser gebaut und kannst keinen grund für Dein plötzliches Weinen benennen? All das oder einiges davon zeigt sich wiederkehrend und/oder seit mehr als 14 Tagen?
  • Angststörungen

    • Du gehst nicht mehr gerne aus dem Haus, vermeidest Menschengruppen, sagst Einladungen ab? Du beginnst schnell zu schwitzen und fühlst Dich unwohl, z.B. wenn Du vor anderen Menschen etwas sagen sollst oder angesprochen wirst?
  • Belastungsreaktionen

    • Es ist gerad in Deinem Leben etwas Außergewöhnliches passiert, das Dich sehr belastet? Du hast den Verlust eines geliebten Menschen erfahren? Du hast Dich getrennt, oder bist verlassen worden oder steckst mitten in einer Trennung? Du fühlst Dich wie betäubt und/oder unruhig und überaktiv?
  • Burnout

    • Du fühlst Dich emotional, körperlich und geistig erschöpft? Es fällt Dir schwer, Dich zu konzentrieren und Du kannst gleichzeitig nicht richtig abschalten? Du schläfst schlecht und fühlst Dich energielos?
  • akute Krisen

    • Du fühlst Dich überfordert und aus dem seelischen Gleichgewicht? Du kannst Deine Gefühle nicht wahrnehmen, oder empfindest sie so intensiv, dass sie bedrohlich wirken? Deine Gedanken kreisen und Du kommst nicht zu einem sinnvollen Ende? Du hast den Eindruck Du brichst zusammen?
  • psychosomatische Störungen

    • Du leidest unter Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Nägelkauen, unangenehmen Taubheits- oder Kribbelgefühlen oder Essstörungen?
  • soziale Phobien

    • Du vermeidest Situationen, in denen Du den Eindruck hast von anderen Menschen prüfend betrachtet zu werden? Befindest Du Dich in so einer Situation, bekommst Du zittrige Hände, Dir wird übel, Du erlebst den Drang aufs Klo zu gehen? Diese Symptome können sich bis hin zu Panikattacken steigern, in denen Du Dich gar nicht mehr als Dich selbst erlebst: Dein Herz klopft plötzlich stark, Dir wird schwindelig, Du empfindest Enge in der Brust?